KFD Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands

Unter Pfarrer Heinrich Ermes, der von 1895 – 1914 Pfarrer in Stockum war, wurde im Jahr 1895 die “Bruderschaft der christlichen Mütter” gegründet. Er stellte die Statiten für den “Verein christlicher Mütter” auf, die am 19.02.1895 vom Paderborner Bischof genehmigt wurden. 1968 verabschiedete der Verband eine neue Satzung und mit ihr den Namen Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (KFD).

 

Mitglieder

Zurzeit sind 386 Frauen Mitglied unserer Gemeinschaft

Was macht uns aus?

Die KFD ist mit einer halben Millionen Mitglieder in 5300 pfarrlichen Gruppen der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands. Sie ist eine Weggemeinschaft, in der Frauen Kirche mitgestalten können, und ein Forum für Initiativen im politischen Raum.

Im Ort selbst leisten wir unter anderem folgende Arbeit:

  • Gratulationen zum Geburtstag ab 70 Jahre und zur Silber- und Goldhochzeit
  • Taufkerze beim 1. Kind
  • Krankenbesuche
  • Pflege einer Rosenkranzstation am Bergmer
  • Geleit mit Fahne und Gebet zur Beerdigung
  • Organisation von Ausflügen und Vorträgen

 

Mitglied werden

Mitglied können alle Frauen des Ortes werden (s. Ansprechpartner). Jedes Mitglied gehört zugleich dem Gesamtverband an. Unsere Mitgliederzeitschrift ist “Frau & Mutter”.

 

Feste Termine

  • Jeden 1. Mittwoch im Monat Gemeinschaftsmesse mit anschl. Frühstück
  • Gebetsgang am Bergmer im Mai + Oktober
  • 14-täglich Seniorenstube
  • Gebetsstunde zur ewigen Anbetung
  • 1. Freitag im März Feier zum Weltgebetstag
  • Kreuzweggebet
  • Patronatsfest “Mutter Anna”
  • Kräuterwanderung mit Segnung der Krautbunde am Fest “Mariä Himmelfahrt”
  • Teilnahme mit Fahne an der Fronleichnam- und Johannesprozession
  • Jährlicher Ausflug

 

Ansprechpartner

Anhild Olbrich
Wintrop 5
59846 Sundern
Tel.: 02933 6603

Back to top