Eröffnung Ausstellung „Kunst-voll-Leben“

Leben voll Kunst: Künstlerin Cecilia Masermann zeigt in ihrer Austellung wie man „Kunst-Voll-Leben“ kann

Vom 16.August bis zum 13.September kann man im Stockumer Berghaus die Werke der renommierten Künstlerin Cecilia Masermann in der Ausstellung „Kunst-Voll-Leben – Leben voll Kunst“ besichtigen. Die Werke spiegeln das Innenleben der Künstlerin wider, die eine Geschichte erzählen, welche wie ihr Leben, vielschichtig ist und bei der man als ein Auge riskieren kann.

Stockum: Wenn am 16.August 2020 um 15 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „Kunst-Voll-Leben – Leben voll Kunst“ in das Berghaus in Stockum gebeten wird, dann wird das immer breite Lächeln der Ortsansässigen Künstlerin Cecilia Masermann wohl noch ein bisschen breiter sein als sonst. Mit Liebe zum Detail und Hingabe an ihr Werk, hat sie sich über die Jahre den Ruf einer professionellen Künstlerin erarbeitet und auch dieses Mal darf man auf viele spannende Ausstellungsstücke hoffen. „Es ist nicht meine erste Ausstellung, aber dennoch pocht das Herz wie damals. Es ist jedes Mal wieder etwas Besonderes die Reaktionen der Menschen auf meine Arbeit zu beobachten, welche meine innersten Gedanken widerspiegeln“ sagt Masermann im Vorfeld. Frei nach dem Motto „Das Leben ist wie zeichnen, nur ohne Radiergummi“ stellt sie im wahrsten Sinne des Wortes durch die Blume die Realität des Lebens dar. „Rosen sind ein zentrales Element meines künstlerischen Schaffens, da gerade ihre Anmut mich inspiriert und es mir erlaubt durch sie Geschichten zu verbildlichen.“

Von Sri Lanka in das Sauerland: Kultur hat mehr als nur ein Gesicht

1967 in Colombo auf Sri Lanka geboren, hat die heute 52-Jährige die Kultur ihrer Heimat als 5-jährige mit nach Deutschland genommen und seitdem für sich bewahrt. Gerade in ihrer Kunst sind diese Einflüsse erkennbar. Auch in der nun kommenden Ausstellung, mit Arbeiten der letzten beiden Jahre werden neben den bereits benannten Rosen, vor allem Krafttiere zu finden sein. „Nach meiner Ankunft hier in Deutschland habe ich mich schnell zu Hause gefühlt, aber Sri Lanka und die Kultur aus dem Land meiner Vorfahren habe ich nie vergessen. So habe ich über die Jahre einen eigenen Stil entwickelt, in den Sri Lanka, die Einflüsse meiner Kindheit auf Norderney und meine neue Wahlheimat, das Sauerland, alle miteinfließen. Farbenfroh und Ausdrucksstark sind meine Bilder, so wie ich Sri Lanka in mir trage“

Seit 2002 treibende Kraft in der Wahlheimat

Die Mutter von vier Kindern hat immer darauf geachtet, dass die Kultur im Sauerland und gerade in Stockum nicht zu kurz kommt. Ob mit ihren Kindern zusammen oder für sich allein hat Masermann stets die Kunst in ihrem Leben behalten und diese aktiv ausgelebt. „Wir haben uns schon weit vor ihren ersten Ausstellungen gekannt, aber schon damals ist mir ihr Auge für das Gemalte aufgefallen. Auch ich habe mich mal an der Leinwand versucht, aber bei Cecilia war das immer etwas Besonderes,“ fügt ihre langjährige Weggefährtin und Freundin Nicole Schäfer hinzu.  Ob beim Kunstsommer oder bei den Stockumer Glanzpunkten – Seit über 20 Jahren kommt man auf Kulturveranstaltungen im Dorf kaum um die lebensfrohe Ostfriesin kaum herum. Als dann 2016 das „Berghaus – die Akademie für Kunst und Kultur“ seine Pforten öffnete war es natürlich undenkbar, dass sie hier kein Atelier beziehen würde und somit darf man sich dort glücklich schätzen, von Beginn an Werke Masermanns ausstellen zu dürfen. „ Es ist einfach besonders, zwar male ich viel in meinen eigenen vier Wänden, aber trotzdem fühlt es sich an wie ein Heimspiel wenn ich im Berghaus ausstelle,“ beschreibt Masermann ihre Vorfreude auf die kommende Ausstellung. Sie wird nicht die einzige sein, die die Tage bis zur Vernissage herunterzählt und dieser freudig entgegenblickt.

Geschrieben von Julian-Luca Schäfer

Adresse

Stockumer Straße 7
59846 Sundern (Sauerland)

Open in Google Maps

Back to top